09 Februar 2014

Geschenkbox zum Naschen

Bei der Geschenkidee Nr. 3 zeige ich (für jeden Anlass) wie man eine völlig essbare Schachtel (Box) aus Schokolade herstellt. Der Boden und Deckel der Box besteht aus einer dünnen Schicht aus fester Schokolade oder auch aus Modellierschokolade. Für die Seiten der Box sowie für Verzierungen der Box können auch ganz aus Modellierschokolade bestehen. Diese Boxen oder Schachteln könnt Ihr in nahezu beliebige Formen und Größen (daran denken das dann mehr Modellierschokolade benötigt wird) herstellen und diese dann mit einer Vielzahl von Süßigkeiten, Nüsse, Kekse, Schokolade usw. befüllen.

Tipp:

Um zu bestimmen etwa, wie lange die Seiten Streifen (aus Modellierschokolade) sein sollen, legt (oder wickelt) ein Stück Küchenzwirn oder Band auf  den (Nr. 2) Boden der Box (lange und kurze Seite beachten) und schneidet das Band mit ein oder zwei cm länger (Nr. 4 stelle, wo die Kanten der Seiten Wände zusammengeklebt werden) ab. Staubt die Arbeitsfläche etwas mit Speisestärke ein. Rollt die Modellierschokolade zwischen 4 - 5 mm dick aus. Den abgemessenen Faden nun als Maßband darauf legen. Verwendet ein Lineal (Nr. 3) um eine gerade Kante zu ziehen das geht am besten mit einem Pizza-Schneider oder einem Messer, um ein Rechteck oder Quadrat zu schneiden. Ob es eine flache oder hohe Box wird, kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe für die Seiten meiner Box eine Breite (Höhe) von 6 cm genommen, da ich eine hohe Boxen haben wollte sonst kann es für den Inhalt recht eng werden und der Deckel kann dann nicht mehr richtig aufliegen.

 

Nr. 1   Form ausschneiden 

Nr. 2  Form aussschneiden

Nr. 5  Probe, ob alles passt

Nr. 6  Markierung, wo die Seiten befestigt, werden

Nr. 7  Flüssige weiße Schokolade und fertig zum befestigen der Seiten

Nr. 8  Überschuss an den Ecken abgeschnitten (siehe Nr. 4)

Nr. 9  Fertig zusammengefügte Box

Titel: Modellierschokolade für Geschenkbox

Kategorien: Geschenkidee

 

Zutaten

 

Weiße Modellierschokolade:

340 g Weiße Schokolade

116 g Heller Sirup

 

Vollmilch Modellierschokolade:

340 g Vollmilchschokolade

140 g Heller Sirup

 

 

Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen. Vorsicht: Das Wasserbad darf nicht sprudelnd kochen. Schokolade ist sehr empfindlich, ganz besonders weiße - sie wird schnell fest. Lasst die Schokolade auf etwa 91° C abkühlen (zwischendurch rühren).

 

Wird der Sirup hinzufügen, wenn die Schokolade noch zu heiß ist, wird die Kakaobutter oder Öl an die Oberfläche steigen, und es kann eine schmierige Angelegenheit werden. Wer kein Thermometer hat, testet die Temperatur der geschmolzenen Schokolade, indem ein Tropfen auf die Lippen gegeben wird. Es sollte sich kühl anfühlen. Wenn es zu heiß ist, dann lasst es noch länger abkühlen.Dann gießt den Sirup zur Schokolade und hebt den Sirup langsam unter, bis alles gut eingearbeitet ist - die Mischung wird sehr schnell dick. 

 

Die Mischung auf eine vorbereitete Arbeitsfläche (vorzugsweise eine kalte Unterlage, wie z.B. Marmor oder Granit) geben und gut Kneten, bis es glänzend und glatt ist - hier sind kalte Hände vom Vorteil ;o) 

 

Modellierschokoldae fest in Frischhaltefolie eingewickeln und in einer Plastiktüte oder luftdichten Behälter gegeben. Modellierschokolade hält für mehrere Monate, wenn sie richtig gelagert wird.

Die Modellierschokolade am besten über Nacht bei Zimmertemperatur liegen lassen.

 

Vor der verarbeitung der Schokolade gut durchkneten. Sollte jedoch die Modellierschokolade zu fest geworden sein, dann kurz bei der niedrigsten(!) Stufe in der Mikrowelle für wenige Sekunden erwärmen und geschmeidig kneten. 

 

Anmerkung Kathrin: Jede Schokolade hat unterschiedliche Mengen an Fett und Zucker, so ist dieses Rezept eine Anleitung. Auch kann die Feuchtigkeit im Raum die Feuchtikgeit  in der Modelierschokolade beeinträchtigen. 

 

 

Wer den Schokoladenbruch auch verschenken möchte ...

 

Titel: Weißer Schokoladenbruch mit  Cranberries , Pistazien und Schokotropfen

 

 Zutaten:

200 g Weiße Schokolade

1 Handvoll getrocknete  Cranberries

1 Handvoll Pistazien, ganz oder gehackt

1 Handvoll Schokoladentropfen oder Streusel

 

 

 Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Schokolade in eine Schüssel oder anderes feuerfestes Gefäß geben und über ein Wasserbad schmelzen. Geschmolzene Schokolade auf das Backblech gießen und mit einem Löffel in die gewünschte dicke verstreichen (dünn oder etwas dick). Nach Belieben die Verziehrungen darüber streuen gegebenenfalls etwas festdrücken und fest werden lassen. Nach dem Erkalten in Stücke brechen. Fertig!

 

 

 

Ich hoffe das bei den drei Ideen die ich Euch vorgestellt habe zum Valentinstag etwas dabei war. Nun steht Ostern vor der Tür - mal sehen was da so aufregendes gezaubert wird in meiner Küche ...

 

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Angelika (Montag, 24 April 2017 06:59)

    Hallo Kathrin,
    Ich habe gerade deine Seite gefunden und durch gelesen. In der Beschreibung von der Schoolade steht das ich sie auf 91 grad runter muss kühlen ist das nicht ein Fehler?

    L.Gr. Angelia



L E C K E R T I P P S

 FooDLover, Mama von zwei Mädchen, Tee, Gewürz und😌Küchengerät verrückt!

[wer mehr wissen möchte...]


   ! Lade Dir die LECKERTIPPS App herunter !

 

  • die App ist kostenlos.
  • Einfache Übersicht auf alle Rezepte auf dem Handy und Tablet.
  • Sei immer auf dem Laufenden!

 

Viele Spaß wünsche ich Euch - Eure Kathrin

                                    Social Media

LT bei Twitter
Bloglovin` folge deinen Lieblings-Blogs!
Abo??? Klar hier ...
Kathrin macht bei Pinterest mit. Komm doch auch!