06 Februar 2011

Kuchen im Glas = Kuchen im Haus

Kuchen im Glas/Glaskuchen – ist eine schöne Idee wenn man ein Geschenkt benötigt oder man einfach immer frischen Kuchen im Haus haben (der sich über einen längeren Zeitraum frisch hält) möchte. Nach dem Öffnen schmeckt der Kuchen, wie frisch gebacken! Für meinen 1. Versuch habe ich unser Lieblingsrezept (Schokoladenkuchen) verwendet und es mal kurzer Hand „eingeglast“.

 

Ich habe Gläser (Sturzgläser mit Twist Off Deckel) für 400 ml verwendet. Die Gläser (einfetten nicht vergessen) habe ich nur halb voll befühlt, um ein überlaufen zu verhindern – weniger ist hier mehr. Beim Backen auch immer ein Blech unter die Gläser stellen, falls der Teig mal doch keine Lust hat in den Gläser zu bleiben.

 

Bei 180 °C (in meinem Umluft Ofen) habe ich dann die Leckereien ca. 25 Minuten gebacken, eine Stäbchenprobe hilft beim Überprüfen, ob die Küchlein fertig sind.

Die Backzeit variiert immer, je nach Größe der verwendeten Gläser.

Wenn die Küchlein fertig sind, sofort den Deckel auf die heißen Gläser schrauben! Damit sich ein Vakuum entwickeln kann (bei mir hat sich der Kuchen gleich vom Rand des Glases gelöst, als der Deckel drauf war).

 

Die Kuchen sollen/halten sich so, bis zu 6 Monaten halten. Solange haben es einige Gläser, bis jetzt bei uns nicht ausgehalten. Die ersten zwei Gläser haben mal gerade 2 Wochen im Vorrat gestanden, bevor sie uns zum Wochenendkaffee ihre Dienste leisten konnten.

 

Es hat richtig „Knack“ gemacht, beim öffnen des Glases – der Kuchen war, frisch, luftig und saftig, was möchte man(n)/Frau mehr.

 

Somit gibt es jetzt seit Anfang Januar immer einen „kleinen“ Kuchenvorrat bei uns im Haus – man weiß ja nie wer zu Besuch kommt.

 

Anmerkung Kathrin: Für Glaskuchen eignet sich eigentlich jeder Rührteig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lisi (Samstag, 19 Februar 2011 18:38)

    Huhu,

    können die Gläser nicht platzen?
    Ich finde die Idee an sich ziemlich gut, aber ich habe Bedenken wegen dem Glas im super heißen Ofen.

    Liebe Grüße Lisa

  • #2

    leckertipps (Samstag, 19 Februar 2011 19:49)

    Hallo Lisa,

    nein, wenn Du Gläser dafür verwendest, wie ich es oben beschrieben habe, also Einkochglas/ Einmachgläser, dann kann da nix kaputt gehen oder zerspringen. Da diese Gläser für hohe Temperaturen gemacht sind (Obst einkochen usw.).

    Wichtig: Die Deckel erst nach dem Backen aufschrauben, dann kann nichts passieren.

    Grüße zurück :o)



L E C K E R T I P P S

 FooDLover, Mama von zwei Mädchen, Tee, Gewürz und😌Küchengerät verrückt!

[wer mehr wissen möchte...]


   ! Lade Dir die LECKERTIPPS App herunter !

 

  • die App ist kostenlos.
  • Einfache Übersicht auf alle Rezepte auf dem Handy und Tablet.
  • Sei immer auf dem Laufenden!

 

Viele Spaß wünsche ich Euch - Eure Kathrin

                                    Social Media

LT bei Twitter
Bloglovin` folge deinen Lieblings-Blogs!
Abo??? Klar hier ...
Kathrin macht bei Pinterest mit. Komm doch auch!