28 März 2011

Lütticher Waffeln

Auf Wunsch von Ute und Bigi aus der Senfbox dürfen die Lütticher Waffeln in die HP Einzug halten. Dieses Rezept ist wirklich toll, da die Waffeln auch problemlos eingefroren werden können, wenn kein Bedarf besteht.

Ich muss zugeben zuvor kannte oder habe ich immer nur „normale“ Waffeln mit Backpulver im Waffeleisen fabriziert. Doch das hat sich nun nach diesem Rezept schlagartig geändert.

 

Das gewisse Etwas ist der Hagelzucker im Teig, der den Waffeln eine Karamellschicht verleiht. Die Konsitenz der Waffeln ist nicht zu vergleichen mit den Backpulver Waffeln (Z.b. belgische Waffeln), sie sind etwas fester. Ob nun warm oder kalt schmecken, tun diese kleinen Naschereien mit Sicherheit – uns am besten mit Schokoladenüberzug!

 

Im Tiefkühler findet man nun immer einen kleinen bestand von den Lütticher Waffeln.

 

Zutaten (ca. 15 kleine Waffeln)

 

400 g Weizenmehl (405)

160 ml lauwarme Milch

2 Eier

50 g Zucker

150 g Hagelzucker

1 Prise Salz

½ Tütchen Trockenhefe (Kathrin: Fermipan 2 g)

100 g Butter, zimmerwarm

 

 

Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker vermischen und in eine Schüssel geben. Eier, Butter, Vanillemark zugeben zum Schluss die lauwarme Milch unter ständigem rühren zufügen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

 

Den Teig 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen, er sollte ersichtlich aufgegangen sein nach dieser Zeit.

 

Vor dem ausbacken im Waffeleisen wird noch der Hagelzucker unter den Teig geknetet. Waffeleisen vorheizen und kleine Teigportionen im Waffeleisen ausbacken, das kann je nach Waffeleisen 5 - 10 Minuten dauern.

 

Kathrin: Am leichtesten geht das (auf)einteilen des Teiges mit einem Eisportionierer.

 

Für den Schokoladenüberzug habe ich die eine Hälfte der Waffel in eine gute Kuvertüre getaucht – Vollmilch oder Zartbitter bleibt jedem selbst überlassen. Mann kann auch auf der feuchten Schokolade noch Hagelzucker oder andere Verzierungen darauf streuen, wenn man mag.

 

Anmerkung Kathrin: Der Hagelzucker karamellisiert leicht im Waffeleisen, was später bei Reinigen zum Problem werden kann. Bei mir hielt es sich in grenzen, da ich meinen Sandwichtoaster verwendet habe, wo ich die Einsätze wechseln kann. Die Einsätze konnte ich im Wasser einweichen und bekam so alles leicht sauber.

 

 

 

Nachtrag: Im April hat dann auch ein neues Waffeleisen Einzug gehalten.

                Die Waffeln werden, mit dem neuen Eisen vieelll besser :D 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    KüchenFan (Montag, 28 März 2011 19:57)

    Sehr lecker! Und schöne Fotos.

    LG