25 April 2010

Picknick Brote

Es ist endlich wieder herrliches Wetter. Bei so schönem Wetter sitzt man nicht in der Wohnung Rum, nein es geht raus ins Grüne….
Und frische Luft macht Hunger – was wohl jedem bekannt ist. Daran sollte es, aber nicht liegen, also mal schnell in meinen Rezept Unterlagen geschaut – da liegt schon seit längerem ein Rezept, was ich mal ausprobieren wollte.

Ich habe das Original Rezept abgewandelt.
Und somit ist das: Picknick Brot entstanden. Der Geschmack der Füllung ging bei diesen Brotstangen mehr in die Asiatische Richtung, aber die Füllung kann immer wieder variieren. Nicht nur für den Hunger in der Natur gedacht, auch für den kleinen Snack mal am Abend oder als Snack auf einer Party…..

Zutaten für 3 Brote

Teig
200g Weizenmehl Red Lotus (Spezial Flour – Asiatisches Mehl vom Asia-Shop)
200 g Weizenmehl Type 550
12 g Frischhefe
10 g Salz
30 g Brauner Zucker (Light Brown Soft Sugar – Amerikanischer Zucker aus dem Asia- Shop)
30 g Schweineschmalz
30 g Vollmilchpulver
1 Teel. Rübensaft
1 Eigelb (mit dem Eiweiß werden die Brote bepinselt)
130 g Milch

Füllung
250 g Hähnchenstreifen z.B. Edeka G&G
1 – 2 Knoblauchzehen
1 rote Paprika
2 Schalotten
2 Essl. Sauce für Peking Ente
(ist eine Marinade aus dem Asia -Shop von Asian Home Gourmet )
1 Essl. Ketchup
½ Teel. süße Soja Sauce
3 – 4 Tropfen Sesamöl
Nach belieben Gouda Streifen zum drauflegen auf der Füllung


Dekoration
Sesamsamen

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Teig 10 Minuten kneten nach 10 Minuten sollte der Teig glatt und dehnbar sein und nicht kleben. Teig abdecken und 1 Stunde ruhen/gehen lassen.

Schalotten und Paprika in sehr feine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben. Knoblauch in die Knoblauchpresse (oder klein schneiden) geben und zerdrückt zu den Schalotten und Paprika zufügen.
Hähnchenstreifen (aufgetaut) auch zugeben - gegebenfalls etwas zerkleinern. Dann die Marinade für Peking Ente, Ketchup, süße Sojasauce und das Sesamöl zugeben. Füllung durchziehen lassen.

 
 
Anmerkung Kathrin: Ich brauchte nicht mit Salz und Pfeffer zu würzen, da die Marinade schon gewürzt ist. Wer es kräftiger bevorzugt, der kann selbstverständlich die Füllung nach seinem Geschmack nach würzen.

 
 
Backblech mit Backpapier belegen. Teig dann in drei (relativ) gleich große Stücke teilen (man kann auch eine Küchenwaage verwenden). Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und jeweils 1 Teigstück längs /oval mit dem Nudelholz ausrollen (Teigstück sollte auf das Backblech passen) die Teigstücke sollten ca eine Breite von 16 cm haben. Den ausgerollten Teig auf das Backblech legen, und dann in der Mitte die Füllung draufgeben (darauf achten, das es für alle 3 Brote reicht). Nach belieben dann die Gouda streifen auf die Füllung legen. An den Seiten kleine Einschnitte setzen, diese müssen an beiden Seiten die gleiche Anzahl haben. Nun immer abwechselt eine Seite auf die Füllung legen, so dass ein Muster entsteht. Das gleiche wird auch so mit den anderen beiden Broten gemacht.

Die Teiglinge bei ca 25°C 45 Minuten aufgehen lassen.

Backofen bei 200°C vorheizen. Das Eiweiß mit 1 Essl. Wasser verrühren und die Brote damit bestreichen, mit Sesam bestreuen. Die Brote bei 180°C ca 20 -30 Minuten gold-braun backen.

 
 
Diese Brote schmecken lauwarm oder kalt.
 
 
 
Viel Spaß beim Nachbacken!
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0