09 Januar 2011

Red Velvet Cake - Roter Samtkuchen

Habby Birtday to you 1 Jahr LeckerTipps

 

Es gibt so einige Kuchen und Torten Rezepte, die ich wirklich sehr gerne esse und backe. Aber, als ich vor einiger Zeit auf dieses Rezept  gestoßen bin, war ich mir sicher – dieses tolle Kuchen Rezept wird es zu unseren Lieblingskuchen Rezepten schaffen.

 

Ich bin ja ein "Amerikafan" das heißt, eigentlich bin ich immer wieder von Neuem fasziniert, was es dort alles zum Backen gibt. Es ist einfach mehr Auswahl da – Dekoration, Glasuren usw. Deutschland könnte diesbezüglich etwas aufstocken. Zum Glück gibt es schon einige tolle  Online Shops, wo Frau sich mit schönen 

Backutensilien eindecken kann.  

Ein ganz bekannter Kuchen ist der Red Velvet Cake - typisch amerikanisch und in New York besonders populär. Das besondere Merkmal ist die besondere Färbung des Teiges – Rotbraun und eine Weiße Glasur (Frosting).

 

Gerüchten zufolge wurde dieser Kuchen in den 20er Jahren erstmals in New York in einem Hotel serviert. Als eine Dame nach dem Rezept fragte, wurde ihr dies mit einer wahnsinnig hohen Rechnung überreicht. Aus Wut darüber verbreitete sie das bisher geheime Rezept per Kettenbrief.

 

Dieser Kuchen ist echt eine Sünde wert! Alle, die auf den Hüftumfang achten, sollten sich jetzt nach anderen Rezepten umschauen denn hier lohnt es sich echt nicht weiter, zu lesen.

 

Ich habe die Torte diesmal nicht großartig verziert, sondern es ehr schlicht belassen. Lediglich mit ein paar „Wellen“ habe ich die Oberseite aufgepeppt.

 

Das Frosting habe ich abgewandelt und eine Creme aus Marshmallows und Frischkäse hergestellt - lecker ...

 

So, nun aber zum Kuchen

 

Zutaten

 

Teig

 

125 g Butter, weich

380 g Zucker (Kathrin: erschien mir etwas zuviel, daher nur 330g verwendet)

2 Eier

1 rote Lebensmittelfarbe

1 Vanilleschote (Kathrin: Optional 1 EL Vanillesirup, Extrakt oder 1 TL V-Pulver)

2 Essl. Kakaopulver (kein Kakaogetränkepulver)

¼ Liter Buttermilch

1 gute Prise Salz

250 g Weizenmehl

25g Speisestärke (Kathrin: 30g Weizenstärke)

1 Teel. Natron

1 Teel. Apfelessig

 

Glasur / Frosting

 

 300 g Marshmallows

200 g Sahne (1 Becher)

2 kleine Blöcke Palmin (Kokosfett)

250 g Mascarpone

200 g Frischkäse Natur

1-2 Essl. Puderzucker

1 Essl. Vollmilchpulver (Optional: Magermilchpulver

1 Vanilleschote oder Extrakt

 

 

Butter mit Salz und Zucker sehr schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben und gründlich unterrühren. Danach Lebensmittelfarbe, Vanille und Kakaopulver unterrühren (Teig soll schön rotbraun sein) Buttermilch mit dem gesiebten Mehl, Speisestärke/Weizenstärke und Natron abwechselnd unterrühren. Zum Schluss den Essig zum Teig geben, verrühren.

 

Anmerkung Kathrin: Mein Teig wurde nicht so schön rotbraun, ich hatte nicht mehr genug Farbe im Haus, also kauft genug Rote Farbe ein ;o)

 

 

Teig in eine gefettete Springform oder Teig teilen und jeweils in zwei (Backzeit verkürzt sich) Springformen füllen und glatt streichen. Im Backofen bei 180 °C (Umluft) 55 – 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Bei zwei Springformen brauchen die Kuchen nur 30 – 35 Minuten backen.

 

Fertige Kuchen aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter auskühlen lassen. Ausgekühlte Kuchen einmal (oder zweimal) quer halbieren.

 

Für die Glasur (Füllung) die Marshmallows in der Mikrowelle schmelzen lassen darauf achten, dass sie nicht verbrennen, gelegentlich umrühren. Palmin in der Mikrowelle schmelzen lassen, zur Seite stellen. Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker, Vollmilchpulver, Vanillemark und geschmolzenes Palmin schaumig verrühren. Zum Schluss die geschmolzenen Marshmallows (Marshmallow Creme) dazugeben, alles verrühren.

Die Creme 30 Minuten kühl stellen.

 

Wenn die Creme kalt ist und etwas fester, den unteren Boden damit bestreichen (darauf achten das noch genug Creme für die Oberseite übrig bleibt). Den Deckel (Oberseite) draufsetzten. Die Sahne steif schlagen und unter die restliche Creme heben. Den gesamten Kuchen damit bestreichen und nach Belieben verzieren. Die Torte ca. 30 Minuten Kühlen.

 

 

 

Anmerkung Kathrin: Für ein Schokoladen Frosting 1 – 2 Essl. Kakaopulver mit verrühren. Der Frischkäse kann auch durch drei Becher Sahne ersetzt werden. Oder die Marshmallow Creme mit Vanillepudding vermengen.

      

       

 

Nachtrag 15 Juli 2013:  Wunderbar passt auch diese Buttercreme  zum Red Velvet Cake.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Josie (Donnerstag, 06 September 2012 20:47)

    Schmeckt man das Kokosfett sehr heraus?

  • #2

    Emma (Samstag, 05 Januar 2013 12:39)

    Ist der Kuchen sehr süß?

  • #3

    leckertipps (Montag, 07 Januar 2013 21:16)

    Hallo Emma,

    nein, also wir finden den Kuchen nicht so süß, es muss ja nicht dieses Frosting sein. ALs Creme kann man verwenden was man möchte.

    LG

  • #4

    vee (Montag, 15 Juli 2013 10:11)

    verwendet man normales kakaopulver das auch mit milch zum getränk vermischt wird, wie etwa benco? oder richtiges kakaopulver also das bittere?

  • #5

    leckertipps (Montag, 15 Juli 2013 20:37)

    Hallo Vee,

    ich habe es oben bei den Zutaten noch mal genauer hinzugeschrieben. Zum Backen verwende ich immer ein ungesüßtes Kakaopulver.

    Liebe Grüße