26 April 2010

Zuckerkuchen

Zuckerkuchen wird immer gerne gegessen - auch bei uns. Den Zuckerkuchen gab es schon vor einer weile bei uns zum Kaffee. Beim Computer durchstöbern sind mir erst jetzt wieder, die Fotos vom Kuchen „über den weg gelaufen“ – ach, da hattest du ja, was vergessen und hier ist es nun:

Zutaten für ein Backblech

Teig
250 g Weizenmehl Type 405
250 g Weizenmehl Type 550
120 g Butter (leicht geschmolzen)
50 g Zucker
4 g Salz
30 g Frischhefe
1 Teel. Vanille
110 g Buttermilch
30 g lauwarmes Wasser

Belag
150 g Butter
150g- 200g Zucker

Abwandlungen
Mandelblättchen

Zubereitung
Die Hefe mit 30 g Wasser auflösen. Die anderen Zutaten in eine Schüssel geben, vermengen und das Hefewasser zufügen, zu einem glatten Teig verkneten. Teig abdecken und 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig gut aufgegangen ist. Dann den Teig zusammenfalten (Stretch and Fold) wieder 30 Minuten gehen lassen. Das gleiche nach 30 Minuten noch einmal. Backblech entweder, einfetten oder mit Backpapier auslegen. Teig dann kurz durchkneten und auf dem Backblech gleichmäßig (dick) verteilen.

Backblech mit dem Teig in eine große Plastiktüte stecken, 20 Minuten bei
ca. 25°C entspannen lassen. Butter schmelzen lassen. In den Teig kleine Vertiefungen drücken (ich habe meinen Zeigefinger genommen) und mit einem Pinsel oder Löffel großzügig, die geschmolzene Butter auf den Teig
verteilen – besonders in die Vertiefungen. Dann den Zucker darüber streuen.

 

 
Anmerkung Kathrin: Wer mag kann auch, wenn die Butter auf den Teig ist, erst die Mandelblättchen darüber geben, und dann den Zucker darüber streuen. Im alten Blog gibt es dazu noch ein paar Fotos.  

 

 

 

Teig mit Butter und Zucker 30 Minuten aufgehen lassen.

Wichtig: das Backblech wieder in die Plastiktüte stecken.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Kuchen, je nach Herdart 20 – 30 Minuten bei 180°C backen.

Kuchen auskühlen lassen.

Ein Video zur Stretch an Fold Technik gibt es hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0