23 Juli 2010

Doughnut

Halleluja, endlich es ist geschafft!

 

Das “für mich“ perfekte Donut Rezept (ohne Donut Maker) ist geglückt. Ich weiß überhaupt nicht, wie „lange“ ich an einem wirklich guten Donut Rezept herumgedoktert habe. Es gibt zwar auch Donuts (Doughnut) aus einem Rührteig, aber fürs erste bin ich mit meinem Hefeteig sehr zufrieden.
Bei Youtube habe ich ein Video dazu gefunden, das Rezept habe ich etwas Abgewandelt. Und es war einfach nur super, das Ergebnis. Die Donuts sind weich, bis flauschig weich überhaupt nicht hart, wie bei meinen sonstigen versuchen. Auch am nächsten Tag waren sie noch weich, wie es ein Tag später ausgesehen hätte kann ich euch LEIDER nicht sagen, denn es waren keine mehr da (alle weg gefuttert).

 

Was sind Donuts???

 

Ich habe die Donuts mit Red Lotus Mehl zubereitet (mit diesem Mehl backe ich seit einer weile). So, und was ist das besondere an diesem Mehl: „Red Lotus“ Bapao Mehl ist ein Weizenmehl mit wenig Protein(Gluten), um die 6%-8%, es wird aus besonderen Sommerweizen hergestellt und es wird sehr fein gemahlen, durch die kleinen Partikel hat es eine bessere Fähigkeit der Wasseraufnahme. Gluten ist aber weiterhin erhalten, es ist also kein glutenfreies Mehl, nur reduziert. Gluten sind für die Klebekraft eines Teiges verantwortlich: umso mehr umso klebriger, aber auch “schwerer” und “dichter” ist der Teig.

Denke der Erfolg kam wirklich nur durch dieses Mehl, was sicher daran liegt, das der Protein (Gluten) Gehalt von diesem Weizenmehl 8-8.5% beträgt. Weizenmehl mit dem Typ 405 hat zum Vergleich einen Protein-Gehalt von 10%. Also, lag es sicherlich daran das meine anderen Versuche nicht so geworden sind da eben unser 405 (Haushaltmehl) durch den Höheren Gluten Anteil auch schwerer ist - vielleicht haben die Teiglinge dadurch zu viel Öl aufgesaugt.

Ich habe Glück das ich dieses Mehl in meinen Favorisierten Asia Geschäft bekomme, wer nicht die Möglichkeit hat an dieses Mehl zu gelangen, aber dennoch Interesse hat diese Donuts nach zu backen, dann könnt ihr Online euch mal umschauen, denn man kann dieses Mehl auch Online Bestellen:

 

 

 

- dailyasiaessen
- takoindonesia
Dieses Hakuriki Ko Mehl enthält auch wenig Gluten
- dae-yang.de

Und hier das Rezept für ca 15 Donuts

Vorteig
412 g Red Lotus Bapao Mehl
247 ml (1/4 l ) lauwarmes Wasser
20 g Frischhefe
½ Teel. Zucker

Die Hefe im lauwarmen Wasser mit dem Zucker auflösen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann das Hefe-Wasser zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 1 h bei Zimmertemperatur aufgehen lassen


Hautteig
103 g Weizenmehl Type 405
50 g Red Lotus Bapao Mehl
1 Ei
70 g Puderzucker
1 Teel. Vanille
10 g Salz (hört sich viel an, ist es aber nicht)
15 g Magermilchpulver
62 g weiche Butter (Zimmertemperatur)
Ca. 26 g Wasser
Vorteig

Alle Zutaten zum Vorteig geben (Butter zum Schluss) und zu einem elastischen Teig verkneten (am besten per Hand).

Kleine Kugeln von 70 g abstechen und zu einer runden Kugel formen, auf ein leicht bemehltes Backblech setzten (mit einer Plastiktüte abdecken, das sich keine Haut auf der Teigoberfläche bildet). Die Kugeln 15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Öl (Kathrin: ich verwende Rapsöl) in einem Topf erhitzen.

 

 

Anmerkung Kathrin: Das Öl darf nicht zu Heiß werden, sonst verbrennen die Donuts zu schnell und werden nicht goldbraun. Ich habe die ersten 10 Minuten etwas höher gestellt (Stufe 10) und dann auf Stufe 2

(ich habe einen Cerankochfeld herd). Fangt lieber mit gedrosselter Temperatur an und steigert dann später wieder die Temperatur.

 

 

Dann in die Kugel ein Loch mit dem Zeigefinger drücken und den anderen Zeigefinger zum anderen führen, und so ein Loch in die Teigkugel formen.
Da es nicht so leicht ist diese Technik zu erklären könnt ihr zum besseren Verständnis euch das Video von FoodHouse8 anschauen wo ich das Rezept her habe.

Wie auch im Video zu sehen ist habe ich mir auch ein Teigrest übrig behalten um beim ausbacken zu sehen, ob die Temperatur schon ausreicht zum backen.

Teigprobe machen, wenn die Teigprobe anfängt im Öl zu brutzeln, dann können die Teiglinge ins Heiße Öl.
Ich habe pro Seite vom Donut 2 Minuten in meiner Küchenuhr eingestellt - die hat auch völlig ausreicht (Stufe 2 war mein Herd).

Wenn die Donuts fertig sind, wie im Video entweder in Zucker wälzen oder später mit Schokoladenglasur überziehen und verziehen.

Die Donuts in einer Luftdichten Box aufbewahren.

So mache ich immer meine Schokoladenglasur
Ca 100g Schokolade, egal ob Milka oder eine richtige Kuchenglasur.
Damit die Glasur später nicht so fest wird, wie eine Kuchenglasur gebe ich immer Sahne hinzu. Je nach der Schokoladenmenge 1 – 2 Essl. oder bis zum 100 ml. Die Glasur ist dann nicht flüssig, sondern weist eine leicht dickliche Konsistenz auf.

Donuts dann nur noch in die Glasur eintauchen (oder bestreichen) und nach Lust und Laune verzieren.

 

Nachtrag: 29 August 2010

Es gab wieder dieses tolle Rezept. Aus dem Teig lassen sich auch wunderbar kleine Mini-Berliner herstellen.

 

Teig wie oben zubereiten. Nach der Gehzeit kleine Kugeln von 20 g formen und dann im heißen Fett bei ständigem hin und her rollen ausbacken (3 Minuten).

Die noch heißen Bälle in Zucker wälzen.

 

Anmerkung Kathrin: Ich habe Zucker mit Vanille verwendet man kann auch Zucker und Zimt verwenden, wie man mag.

 

Die Bälle dann mit einer favorisierten Marmelade am besten ohne ganze Früchte füllen, fertig.

 

Kathrin: Frisch verzehrt schmecken die Mini Bällchen oder Berliner am besten.

 

 

Viel Spaß beim Backen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    kleeneZicke (Mittwoch, 18 August 2010 15:58)

    Wow die sehen echt lecker aus *daumen hoch......

    LG Jasmine... drück dich mal ganz dolle

    23. Juli 2010 16:16

  • #2

    leckertipps (Mittwoch, 18 August 2010 15:59)

    Hallo Jasmine,

    danke, habe auch lange für dieses Ergebnis (Teig) gebraucht ;O)

    Drück dich lieb zurück

    23. Juli 2010 20:58

  • #3

    Peter (Mittwoch, 18 August 2010 15:59)

    Hallo du kleine Bäckerin

    Ich bin begeistert! Die sehen aus, als ob die gekauft wurden. Nein, scherz - meine liebe. Dieses Mehl hört sich interessant an. Wieder was dazu gelernt, was das Mehl angelangt. Da kann man mal sehen was ein anderes Mehl (Sorte) ausmacht. Mich würde mal interessieren, was der Unterschied bewirkt, das wie du es gesagt hast mit 405 Mehl nicht so gut wird. Was Bäckst du sonst noch so mit diesem Mehl??
    Das wäre doch eine Internet Bestellung wert, wenn ich mir deine Donuts so anschaue Kathrin.

    Hast du wieder mal super gemacht.

    Grüße von Peter

    23. Juli 2010 23:47

  • #4

    Anncoo (Mittwoch, 18 August 2010 16:02)

    Those donuts look so yummy. Very nicely done ;)

    25. Juli 2010 03:35

  • #5

    leckertipps (Mittwoch, 18 August 2010 16:03)

    @ Anncoo

    Thank-beautifully for nice comment

    Castings Kathrin

    26. Juli 2010 14:53

  • #6

    leckertipps (Mittwoch, 18 August 2010 16:03)

    @ Peter

    Ich benutzte das Mehl (red Lotus) noch zum Brotbacken (bei bestimmten Rezepten). Und viel zum Kuchen backen, die Teige werden viel Luftiger, besonders Biskuitteig wird wunderbar mit diesem Mehl.


    Grüße Kathrin

    26. Juli 2010 14:56