24 März 2013

Blumenkasten Torte (mit KitKat)

Wir holen uns die Blumen auf den Tisch! Warum? Ganz einfach es ist Frühling, aber nur auf dem Kalender.

 

Diese nette Idee bringt Schwung auf den vielleicht etwas tristen Kaffeetisch ...

 

.... bei diesem Wetter!

Da die KitKat Torte so bliebt ist und die meisten Klicks aufweißt dachte ich mir da könnte wieder etwas Neues her (ein wenig neuer Schwung zur KitKat Torte). Und viel Arbeit macht diese Torte auch nicht (auch, wenn es so aussieht) als andere Torten. Sicherlich müssen nicht unbedingt KitKat Riegel verwendet werden es können eigentlich alle Schokoriegel verwendet werden, die es so auf dem Markt gibt.

 

Wer dennoch KitKat verwendet möchte sollte jedoch darauf achten, dass die Kuchenhöhe nicht mehr als 7 cm beträgt (es sei denn man verwendet die großen KitKat Riegel).

 

Ich verwende (wie auch bei der KitKat Torte) immer die KitKat aus der

233 g Tüte.

 

Den Teig habe ich in einer Brownie-Backform gebacken und dann so geschnitten, dass ich vier Böden hatte; drei Böden für den Kuchen und einen Boden zum zerbröseln als "Blumenerde".

 

Selbstverständlich kann auch der Biskuitteig in einer Kastenbackform gebacken werden oder auf ein Backblech gestrichen werden. Man sollte jedoch daran denken das etwas Biskuit für die Erde übrig bleiben muss.

Für die Blumen habe ich weiße Modellierschokoalde verwendet und ein Teil eingefärbt. Es kann auch Fondant verwendet werden. Oder wer diese bekommt auch Lollis in Blumenform.

Noch einfacher geht es, wenn Kekse als Blume ausgestochen werden und diese am Stiel gebacken werden mit Icing (Zuckerguss) dekorieren, fertig.

 

Wer Fondant oder Modellierschokolade verwenden möchte, sollte die Blumen am Vorabend schon vorbereiten. So werden die Blumen nur noch am nächsten Tag in den Kuchen gesteckt.

 

Für die Füllung habe ich schnell ein Fertigprodukt verwendet, da ich keine Buttercreme mehr als Vorrat im Tiefkühler hatte. Verwendet habe ich "Ruf" Schlagcreme. Aufgeschlagen habe ich die Creme mit Milch und Sahne. Ein Teil der Creme habe ich mit Kirschgelee vermischt (für die Schicht oben).

 

 

 

Kirschgelee

 

Ca ½ L Kirschsaft (3 EL für Stärke zurück belassen)

2 gute EL Stärke

 

Saft in einen Topf geben (ohne Zucker) und aufkochen lassen. Stärke mit dem restlichen Saft verrühren und zum sprudelnden Saft geben rühren, bis der Saft eindickt. Das Gelee muss vollständig erkaltet sein, bevor es für die Torte verwendet wird.

 

Zusammensetzen der Torte

 

  • Unteren Boden mit Ganache besteichen
  • Creme darauf verteilen und etwas vom Kirschgelee drauf streichen
  • zweiten Boden auf die Creme legen und wieder mit Ganache bestreichen
  • mit Kirschgelee bestreichen und 2 - 3 EL Kirschgelee mehr in die mitte der Torte geben, damit nicht so viel Gelee zur Seite herausquillt, wenn der letzte Boden darauf kommt
  • letzten Boden drauflegen
  • die komplette Torte mit Ganache bestreichen
  • die Seiten mit KitKat als Blumenkasten dekorieren und fest an der Torte drücken
  • beiseitegelegter Biskuit zerbröseln und als Erde auf der Oberseite der Torte verteilen
  • Torte mit Blumen dekorieren

 

 

 

Das wird für die Torte benötigt

 

Biskuit

Ganache 2

      Modellierschokolade

      Evtl. Buttercreme oder eine Füllung nach Geschmack

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tonia (Mittwoch, 24 Juli 2013 23:37)

    Das ist mal eine tolle Idee!