26 November 2012

Waffelkekse

 

Diese unkomplizierten Kekse sind wirklich einfach und schmecken zudem sehr gut. Wenn sich mal Besuch ankündigt, sind die Waffelkekse auch, wenn sie einfach sind, doch etwas Besonderes.

 

Die Zutaten hat man eigentlich immer im Haus. Frisch gebacken sind sie total lecker, aber auch fast eine Woche später haben sie meiner großen (Tochter 1) noch geschmeckt.

 

Luftdicht gelagert würden die Waffelkekse locker nach einer Woche auch noch schmecken.

 

 

 

 

Titel: Waffelkekse
Kategorien: Keksdose
Menge: ca.  20 Stück


Zutaten:
30g Margarine, weich (zum Backen)
50 g Zucker
50 g Puderzucker
1 Teel. Vanille Pulver oder Extrackt
1 Ei
125 g Mehl
1/4 Teel. Backpulver

 

50 g -100 g Schokoladenglasur

 

Margarine in eine Schüssel geben. Zucker, Vanille zufügen und glatt rühren. Ei zufügen, verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zufügen. Alles auf niedriger Stufe der Küchenmaschine verrühren, bis alles vermengt ist.

 

Teig zu einer Kugel formen und Stücke von etwa 10 g abnehmen und zu kleinen Kugeln formen, beiseite legen.

 

Waffeleisen vorheizen und die Teigkugeln backen. In meinem Waffeleisen reichten 3 Minuten aus, sonst werden die Waffelkekse zu trocken.

 

Die Glasur nach Packungsanleitung schmelzen und die Waffelkekse bis zur Hälfte darin eintunken und zum trocken auf ein mit Backpapierausgelegtes Backblech legen.


Anmerkung Kathrin: Schnell gemacht und einfach. Ich habe die Zuckermenge etwas abgeändert.

 

Quelle:
Marions Kochbuch und Abgewandelt nach Marions Kochbuch

Download
Das Rezept von den Waffelkeksen als PDF Datei herunterladen und drucken.
Waffelkekse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    sanna1311 (Montag, 26 November 2012 13:26)

    Huhu Kathrin,

    na, das ist ja mal wieder eine ganz tolle Idee :-) Das werde ich mir bei Gelegenheit mal "klauen" müssen :-) Waffeln sind genial und Kekse passen auch immer - also eine perfekte Kombi und ich denke mal, meine Jungs werden begeistert sein.

    Werde dich dann informieren, wie sie bei mir geworden sind bzw. werde sie dann sicher auch gleich für meinen Blog übernehmen :-)
    Vielen Dank für die Idee, aber nu geh ich mal schnell wieder in meine Küche und backe meine Walnußtaler und Stollensterne... bis zum ersten Advent ist schließlich nicht mehr weit...

    LG
    Sandra

  • #2

    kleeneZicke (Montag, 26 November 2012 17:28)

    Hey Süße,
    die sehen ja echt lecker aus. Werd ich bestimmt auch mal ausprobieren. Leider lässt sich bei mir die pdf Datei nicht richtig öffnen,da Schriftarten (Amaze und Pristina) nicht vorhanden sind.

    Sende dir viele liebe Grüße
    Jasmine

  • #3

    leckertipps (Mittwoch, 28 November 2012 20:37)

    Juhuuu Sanna,

    wie schön die wieder zu lesen :D
    Selbstverständlich kannst du dir das Rezept klauen (habe ich ja auch ...). Aber bitte, wenn du sie in deinem Blog vorstellst, dann genau so, wie du sie hier siehst ... Scherz.

    Ich habe deinen Eintrag gelesen, wo es Zoff gab wegen eines Rezeptes - der Lacher schlechthin. Man kann es, aber auch übertreiben. Zum Glück sind wir da etwas lockerer :o)

    Dann habe noch viel Spaß in der Küche, ich habe mir ja auch noch so einiges vorgenommen. Ich lese dich ja in deinem Blog ...

    Liebe Grüße, Kathrin

  • #4

    leckertipps (Mittwoch, 28 November 2012 20:40)

    Hallo Jasmine,

    ich habe es geändert und hoffe du kannst es jetzt lesen. Freue mich über deine Nachricht :D

    Lass es mich wissen, wie sie dir/euch geschmeckt haben.

    Viele Grüße zurück

  • #5

    sanna1311 (Mittwoch, 06 Februar 2013 19:31)

    Huhu Kathrin,

    ich habe gerade gesehen, das du jeweils 50 g Zucker und Puderzucker aufgeführt hast?! Etwas viel, oder? ;-)

    Empfiehlst du mir nun Zucker oder Puderzucker? :-D

    LG
    Sandra

  • #6

    sanna1311 (Montag, 11 Februar 2013 15:42)

    Huhu,

    so, da ich mich mal wieder nicht entscheiden konnte, welche Art von Rezept ich nun nehme, habe ich mir selber etwas zusammen gemixt und bin sehr zufrieden :-)
    Habe dich aber trotzdem verlinkt, nicht zuletzt, da ich die Idee zu den Waffelkeksen zuerst bei dir entdeckt habe :-)

    LG
    Sandra

    http://sannas-hexenkueche.blogspot.de/2013/02/waffelkekse.html

  • #7

    HeimGourmet (Mittwoch, 22 Januar 2014 16:21)

    Hallo,
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog. Du hast wirklich eine feine Sammlung an Köstlichkeiten! Ich möchte dich einladen, deine besten Rezepten in einem personalisierten Kochbuch wie diesem hier http://goo.gl/W5ShOv zu sammeln. Keine Sorgen wegen der Kosten für die Erstellung – das Buch ist ein Geschenk (kein Kaufzwang und versandkostenfrei), das wir Ihnen, anderen Bloggern und Mitgliedern unserer Website machen. Außerdem bieten wir dir ein schriftliches Interview an, um dein Blog unseren Mitgliedern vorzustellen.
    Bei Fragen kannst du dich jederzeit gerne an mich unter monkemoller@heimgourmet.com wenden.
    Beste Grüße und Glückwünsche für die Arbeit auf deinem Blog.
    Alexandra M.
    Community Manager
    www.heimgourmet.com