12. Dezember 2013

Knsuper, knusper Mäuschen-ein Knusperhäuschen

Die eignen vier Wänden von jedem ein Traum - für uns dieses Jahr in Form von einem Knusperhäuschen. Unser Häuschen besteht aus "Mandelkrokant" welches ich mit Lebkuchengewürz aufgepeppt habe.

 

 

Schön ist an diesem Mandelkrokant, dass der Teig sich gut (dünn) ausrollen lässt, daher muss man ihn nicht unbedingt als Baumaterial verarbeiten- Kekse sind auch Willkommen. Die Verarbeitung klappt auch problemlos.

 

 

Titel: Knusperhaus

Kategorien: Kekse

Menge: 1 Haus

 

400 g Mandeln, gemahlen

210 g Zucker

1 Ei

2 Eigelb

1 Prise Salz

 

Icing/Guss:

 

1 Eiweiß

200 g Puderzucker

etwas Zitronensaft

 

 

Für den Mandelkrokant die angegebenen Zutaten gründlich zu einem glatten Teig verkneten und 1 Stunde kühl stellen.

 

 

Man benötigt an gebackenem Baumaterial zwei Dreiecke (für Vorder- und Rückseite - siehe unten), zwei längliche Rechtecke (für das Dach - siehe unten). Die zwei Dachseiten sollten ein kleines Stück (ca. 2 oder 3 cm) länger sein als die Dachkante der Vorderseite bzw. Rückseite, damit das Dach oben geschlossen ist und keine Spalte im Dachfirst zurückbleibt. Als Schablone benötigen wir ein Dreieck und ein Rechteck aus Papier (und anschließend zweimal verwenden).

 

 

Den Teig auf einer mit Mehl (wenig) bestäubten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ca. 3 mm - 4 mm dick ausrollen und die Papierschablone auf den Teig legen, dann die „Bauteile“ aus dem Teig mit einem Messer schneiden. Bei 170° C im vorgeheizten Backofen ca. 12 - 15 Minuten backen.Teile vom Blech nehmen und auf gerader Fläche abkühlen lassen.

 

Das Eiweiß in einer Fett freien Schüssel halb steif schlagen, dann nach und nach den Puderzucker zufügen, bis eine feste Masse entstanden ist. Die Masse sollte „Straßen“ ziehen, wenn man durchrührt. Die Masse in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) mit Tülle (ohne Tülle geht es auch) füllen. Den Mandelkrokant an den entsprechenden Kanten mit Guss bespritzen und zusammensetzen, evtl. mit Flaschen oder anderen Gegenständen abstützen.

 

 

Eventuell Verzierungen, wie Eiszapfen und Schnee schon am Haus Spritzen sowie den Schornstein befestigen - auch der Dachfirst kann mit einer "Schneeschicht" verziert werden. Und über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag werden zum Schluss beliebige Süßigkeiten an das Haus geklebt (dazu erneutes Icing herstellen, wie am Vortag) und erneut trocknen lassen.

 

Ansicht des Baumaterials


Unsere Mäuschen.....
Unsere Mäuschen.....
Download
Rezept zum Downloaden
Knusperhaus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bärbel (Samstag, 14 Dezember 2013 19:06)

    Das ist ein wirklich hübschen Häuschen geworden.
    Da werden sich deine Töchter gefreut haben (und der Zahnarzt auch).

    Mach weiter so ...
    Grüße aus Erfurt