06 März 2011

Lange hat es gedauert, aber nun kommt bald wieder für längere Zeit die Sonne, auch wenn die Abende und Nächte noch verdammt kalt sein können.

Und bei Kälte ist ein Tee genau das richtige! Die Geschmäcker können in diesem Fall überhaupt nicht verschiedener sein, als bei Tee.

Ich mag z.B. überhaupt nicht Pfefferminztee, die kleine Dame hingegen liebt Fencheltee – so hat jeder seine Vorlieben.

 

Im Moment habe ich eine Vorliebe für Schwarzen Tee mit Zitrone und frischen Ingwer.

Daher auch die Idee mit dem Zitronensirup – man hat ja nicht immer die gelben Früchte im Haus und wenn, dann wandern sie auch gleich im Müll, da sie nicht mehr zum Verzehr geeignet sind (wenn man Lust auf einen Tee hat).

 

Der Sirup ist schnell gemacht und hält sich ca. 4 Wochen im Kühlschrank,

auch zum Backen kann man diesen verwenden.

Zutaten ca. 400 ml Sirup

 

3 Bio Zitronen (Zesten und den gesamten Saft)

150 g Zucker

3 Essl. Grafschafter Hellen Sirup

100 g Wasser

2 g Gelfix 3:1 (Dr. Oetker)

 

Zitronen auspressen und Zesten (Zitronenschale ohne Weißes von der Haut) zur Seite stellen. Zucker und Gelfix zusammen vermengen. Hellen Sirup in einem Topf geben, Wasser Zitronensaft und Zesten zugeben. Alles etwas Köcheln lassen, Zucker und Gelfix zugeben und 5 – 7 Minuten einmal kräftig aufkochen lassen.

 

Den Sirup in ein vorbereitetes Glas geben und kalt werden lassen.

 

Nach Geschmack 1 - 2 Esslöffel vom Sirup in heißen Tee geben evtl. nachsüßen.

Auch in Mineralwasser schmeckt der Sirup gut – Durstlöscher.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maja (Dienstag, 05 Juli 2011 12:59)

    Hört sich richtig lecker an. Werde ich auch einmal ausprobieren.