05 Oktober 2010

Eintopfzeit - Grüne Bohneneintopf

Jetzt, wo es zur kalten Jahreszeit geht werden Eintöpfe wieder bei uns beliebt. Besonders gerne wird der bekannte Grüne Bohneneintopf bei uns verspeist. Genau das richtige für kalte Wintertage

 

Hier das Rezept, wie der Eintopf bei uns auf den Tisch kommt:

 

1 große Dose Grüne Bohnen

5 – 7 große Kartoffeln (Festkochende)

500g gemischtes Hackfleisch

1 Ei

100 – 125 g magerer Speck

1 – 2 Essl. Gemüsebrühe

1 – 1 ½ Liter Wasser

1 Essl. Mehl

1 Essl. Butter oder Margarine*

Salz, Pfeffer, Bohnenkraut zum Abschmecken

Kathrin: Je nach benötigte Menge die Angaben der Zutaten verdoppelten.

 

In einem Topf das Wasser zum köcheln bringen, dann die Brühe zugeben. Das Hackfleisch mit dem Ei gut vermischen. Salzen uns Pfeffern nach Geschmack. Aus dem Hackfleisch kleine Kugeln formen, in das Wasser geben und 10 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke (mundgerecht) schneiden. Kartoffeln in die Brühe mit den Fleischbällchen geben und so lange köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar gekocht sind.

 

Speck in etwas Fett auslassen (anbraten) und bei Seite stellen. Sind die Kartoffeln weich gekocht die Grünen Bohnen und den Speck dazu geben. In einer Pfanne Butter schmelzen und den 1 Esslöffel Mehl zufügen, zügig unterrühren und goldbraun werden lassen. Die Mehlschwitze in den Grüne Bohneneintopf geben und kurz aufkochen lassen dann von der Herdplatte ziehen. Nun mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut noch abschmecken und ca. 1 Std. alles durchziehen lassen, fertig.

 

 

Anmerkung Kathrin*: Für einen richtigen Deftigen Eintopf kann man den Speck anstatt in Butter auch in Schmalz anbraten.

 

 

Guten Appetit!

 

Print Friendly and PDF

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Donnerstag, 07 Oktober 2010 20:08)

    Ja, das essen wir auch gerne. Wird mal mit Hackfleisch probiert. Danke für den Tipp Kathrin.

    LG Peter