Klassische Diplomatencréme

Die klassische Diplomatencréme wird aus einer gekochten Vanillecréme (Koditorcreme oder Crème Pâtissière) hergestellt.

 

Dieser wird dann eine entsprechende Menge eingeweichte und gut ausgedrückte Gelantine untergezogen.

 

Die Créme abkühlen lassen (ca. 222 bis 25 Grad C), dann wird geschlagene Sahne untergehoben.

 

Klassisch wird die Diplomatencréme in der Geschmacksrichtung "Vanille" hergestellt. Hierzu werden dann echte Vanilleschoten verwendet.

 

Verwendet wird diese Créme als Füllung für diverse Torten, Bienenstich oder als Créme mit Früchten in der Pátisserie.

 

Durch die geschlagene Sahne wird die Diplomatencréme schön locker - allerdinngs auch Kalorienreicher.  

 

Die Gelatine dient in der Créme als Bindung.

Titel: Klassische Diplomatencréme

Kategorien: Back / Dekorzutaten

Menge: 1 Torte/ Biskuitrolle

 

 

250 g Konditorcreme

2 Blätter Gelatine oder 1 Pck. gemahlene Gelatine

200 g Sahne (1 Becher)

 

Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten. Sahne ohne Zucker steif Schlagen. Konditorcreme nochmals glatt rühren, dann Sahne unterheben.

 

Temperaturausgleich machen: Dazu 2 - 3 El von der Masse in die flüssige Gelatine geben und vermengen und zurück zur restlichen Masse geben, unterheben und gegebenenfalls kurz kalt stellen, bis zur Weiterverarbeitung.

 

Anmerkung Kathrin: Nach belieben noch 1 Vanilleschote und 1 EL Orangenlikör oder andere Aromen dazugeben.

 


Download
Klassische Diplomatencréme.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.5 KB
0 Kommentare