26 Juli 2013

Sechskornbrot

Was für eine Hitze! Ihr müsst auch denken das mir die Hitze zu Kopfe gestiegen ist! Es ist schon so heiß draußen und ich Tische Euch anstelle eines leckeren, kühlen Eis ein Brot auf - tz tz tz ...

Ich hatte dieses Brot gebacken, wo die Temperaturen noch wesentlich erträglicher waren und da ich bei dieser Affen Hitze versuche es zu vermeiden den Herd anzuschalten (welches mir wirklich, aber auch wirklich schwerfällt) muss ich erst einmal auf dieses Rezept zurückgreifen - was weg ist, ist weg.

 

Zumal dieses Sechskornbrot wirklich lecker ist. Herr Leckertipps waren es etwas zu viel Körner, aber ich fand es wiederum einfach nur lecker.

 

Da ich mein Malfa-Kraftma-Mehl gerade vorm Umzug entsorgt habe kam ersatzweise Roggenvollkornschrot in den Brotteig.

 

Titel: Kerniges Sechskornbrot
Kategorien: Brot
Menge: 1 Brot


Zutaten:

 

Sauerteig
40 g   Roggensauerteig 100 % Hydratation
105 g  Roggenmehl Type 1150
105 g  Wasser

 

Kochstück
100 g  Sechskornmischung
200 g Wasser; ca.

 

Brühstück
40 g Kürbiskerne
40 g Sonnenblumenkerne
40 g Leinsamen
40 g Sesam (Kathrin 20g Weißer u. 20g Schwarzer)
110 g Sechskorschrot
270 g Wasser

 

Brotteig
130 g Weizenmehl, Type 1050
50 g Malfa-Kraftma-Mehl (Kathrin: ersatzweise Roggenvollkornschrot )
12 g Jodsalz
1 EL Backmalz
2 EL Rübensirup

Den Sauerteig über Nacht ansetzen.

 

Für das Brühstück die Zutaten mit kochendem Wasser übergießen und über Nacht abkühlen lassen. Die Körner mit 150 ml Wasser bedeckt etwa 1/2 h kochen lassen, auf ein Sieb geben und abgedeckt abkühlen und -über Nacht -abtropfen lassen.

 

Am nächsten Morgen die gekochten Körner und das Brühstück zum Sauerteig geben und ca. 6 h stehen lassen.

 

Danach die Zutaten vom Brotteig zufügen, gut durchrühren und 1 h ruhen lassen. Danach wieder kurz durchrühren, in eine Kastenform füllen und etwa 2 Stunden (Kathrin 2, 5 Std. gehen lassen.

 

Das Brot in den auf 250°C vorgeheizten Backofen fallend bis 200°C ca. 60 Min. backen.

 

Ulrike: Ich habe alle 5 Minuten die Temperatur um 10 °C reduziert.

 

Kathrin: 15 Min. bei 250°C, 15 Min. bei 230°C und 35 Min. 190°C . Sollte es zu dunkel werden Brot mit Backpapier abdecken.

 

Anmerkung: Am besten lässt man das Brot nach dem Backen 2 Tagen ruhen. Es zieht dann schön durch und lässt sich auch besser schneiden - das sind meine Erfahrungen mit diesem Brot. Dadurch, dass das Brot schön saftig ist, hält es auch lange frisch.

 

Quelle:Modifiziert nach : http://kuechenlatein.com/kerniges-sechskornbrot/


Download
Kerniges Sechskornbrot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    christine arbeshuber (Freitag, 23 August 2013 20:49)

    Danke für das tolle Rezept!

  • #2

    leckertipps (Samstag, 24 August 2013)

    Hallo Chrisine,

    bitte gerne geschehen ; o)

    Liebe Grüße



L E C K E R T I P P S

 FooDLover, Mama von zwei Mädchen, Tee, Gewürz und😌Küchengerät verrückt!

[wer mehr wissen möchte...]


   ! Lade Dir die LECKERTIPPS App herunter !

 

  • die App ist kostenlos.
  • Einfache Übersicht auf alle Rezepte auf dem Handy und Tablet.
  • Sei immer auf dem Laufenden!

 

Viele Spaß wünsche ich Euch - Eure Kathrin

                                    Social Media

LT bei Twitter
Bloglovin` folge deinen Lieblings-Blogs!
Abo??? Klar hier ...
Kathrin macht bei Pinterest mit. Komm doch auch!