22 Juni 2011

Butterhörnchen

 

Frische Brötchen und Hörnchen sind ein muss für ein beginnendes Wochenende, was jetzt nun nicht heißt das es bei uns jedes Wochenende selbstgemachtes Backwerk zum Frühstück gibt - wenn dann jedes zweite Wochenende ;o)

 

Dieses Hörnchen Rezept stand schon seit einer weile auf meiner Liste und da diese Hörnchen Rezept, wie die anderen Rezepte ein Frühstück am Wochenende noch mal so schön machen, wollte ich auch dieses Rezept Euch nicht vorenthalten.

Zutaten

 

115 g Butter

200 ml Milch

55 g Zucker

3 Eier, 150 g verschlagen

500 g Weizenmehl Type 550

1 Essl. Trockenhefe

4 g Salz

23 g Vollmilchpulver (Optional: Magermilchpulver)

Milch mit Butter und Zucker erhitzen, bis der Zucker gelöst und die Butter geschmolzen ist. Eier verquirlen und die heiße Milch langsam und unter Rühren dazugießen (oder einfach die Eier in die Milch schlagen und sofort gut verrühren). Mehl mit Hefe vermischen, am besten in der Küchenmaschine. Bei laufendem Gerät die warme Eiermilch langsam zugießen. Gründlich verrühren, dann Salz zugeben und weitere 3-5 Minuten rühren. Der fertige Teig ist sehr weich und "speckig", aber nur leicht klebrig.

Teig in eine große geölte Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Platz auf doppelte Größe aufgehen lassen (Kathrin: 60 Minuten). Teig leicht bemehlen, entgasen (einmal mit einen schlag von der Faust), kurz durchkneten und dann zugedeckt mindestens über Nacht* in den Kühlschrank stellen.

*Anmerkung Kathrin: Diesen Punkt bin ich einfach mal übersprungen.

Zur Weiterverarbeitung den Teig dünn ausrollen. Mit dem Pizzaschneider Dreiecke ausschneiden und zu Hörnchen formen. Mit ausreichend Abstand auf ein Backblech mit Backpapier setzen, zugedeckt über Nacht gehen lassen.

 

Am nächsten Morgen den Backofen auch 200°C vorheizen, die Hörnchen in den Backofen geben und bei 190°C 10 – 12 Minuten goldbraun backen, dabei 2x mit Wasser besprühen (einmal zum Anfang und einmal zum Ende).

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren, Eure Kathrin
Viel Spaß beim Ausprobieren, Eure Kathrin

Rezept modifiziert nach: Küchenlatain

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Jasmine (kleene Zicke) (Donnerstag, 23 Juni 2011 16:10)

    Hey Kathrin,
    die Hörnchen sehen echt lecker aus... Ich denke die werde ich ein Tag auch mal ausprobieren.

    Sende dir viele liebe Grüße

  • #2

    leckertipps (Freitag, 24 Juni 2011 15:58)

    Hallo Jasmin,

    ich freue mich über dein Nachricht. Hoffe es geht dir gut. Diese Hörnchen sind super lecker - und einfach...

    Liebe Grüße zurück ;o)

  • #3

    sanna1311 (Montag, 30 Januar 2012 13:34)

    Huhu Kathrin,

    musste ja nun auch mal bei Dir vorbei schauen :-) Die Butterhörnchen lachen mich jetzt so an...da weiß ich schon, was ich demnächst zum WE ausprobiere :-) Du hast ebenfalls einen tollen Blog und ich schätze mal, mich wirst Du nun auch öfter hier finden :-)

    LG
    Sandra aus der Hexenküche

  • #4

    leckertipps (Montag, 30 Januar 2012 20:33)

    Hallo Sandra,

    Deine Apfelteilchen sehen sehr lecker aus! Das Tessiner Brot wurde auch schon auf die Liste zum Wochenende gesetzt.

  • #5

    sanna1311 (Samstag, 04 Februar 2012 17:17)

    Hallo Kathrin!
    So, da Du dich an das Tessiner Brot wagen willst, habe ich mich gerade an die Butterhörnchen gemacht :-)
    Magermilchpulver - ist zwar oben im Rezept mit angegeben in der Zutatenliste, aber später erwähnst Du es nicht mehr...?! Hab ich mal großzügig weg gelassen, da meines leer war (bin mal wieder mutig und ändere ein Rezept von Anfang an um) :-)
    Meine Frage für morgen früh: Wenn Du die Hörnchen aus dem Kühlschrank holst, lässt Du sie dann erst noch Zimmertemperatur annehmen oder schiebst Du sie direkt in den Ofen?

  • #6

    sanna1311 (Sonntag, 05 Februar 2012 11:30)

    Morgen :-)
    Butterhörnchen gelungen und von 13 Stück ist nur noch eines übrig :-)
    Ein wirklich tolles Rezept, auch wenn ich beim nächsten Mal etwas ändern werde! Zubereitung und Verarbeitung absolut top, schnell und unkompliziert mit einem hervorragenden Ergebnis! Feine und lockere Poren im Inneren - absolut empfehlenswert. Habe das Rezept mit eigenen Anmerkungen (und zukünftigen Änderungen) auf meinem Blog eingestellt und Dich natürlich verlinkt! :-) Danke



L E C K E R T I P P S

 FooDLover, Mama von zwei Mädchen, Tee, Gewürz und😌Küchengerät verrückt!

[wer mehr wissen möchte...]


   ! Lade Dir die LECKERTIPPS App herunter !

 

  • die App ist kostenlos.
  • Einfache Übersicht auf alle Rezepte auf dem Handy und Tablet.
  • Sei immer auf dem Laufenden!

 

Viele Spaß wünsche ich Euch - Eure Kathrin

                                    Social Media

LT bei Twitter
Bloglovin` folge deinen Lieblings-Blogs!
Abo??? Klar hier ...
Kathrin macht bei Pinterest mit. Komm doch auch!