14 September 2010

Bagels - Brötchen mit Loch

Ein Bagel ist ein kreisrundes Gebäck mit einem Loch in der Mitte; er ist weich, zäh und knusprig zugleich. Im Unterschied zum "normalen" Brötchen quillt ein Belag beim Zubeißen nicht (so sehr) heraus. Der Klassiker ist "bagel with cream-cheese and lox", also mit Frischkäse, Salat und Lachs. Eine einfachere Variante verzichtet auf den Lachs. Dieser Belag respektiert eine Regel koscheren Essens, welches u.a. den gleichzeitigen Verzehr von Milchprodukten und Fleisch verbietet. Unabhängig von seinen Füllungen, die auch süß sein können (etwa Schokoladenscheiben oder Beerenfrüchte), hat der Bagel Vorteile: 

  • Er wird nicht so leicht matschig, 
  • hat eine lange Standzeit und 
  • eignet sich zum Verzehr in den Händen, als Finger-Food.

 

 

 

Nach Versuch 1 musste ich das Bagel Rezept noch mal ausprobieren. Bei Versuch 1 (ich berichtete nicht darüber ich war nicht so zufrieden, mit dem Ergebnis) ging es leicht in die Hose, die Bagel sind nicht so aufgegangen und blieben daher sehr „flach“.

 

Es musste ein zweiter Versuch her. Nach einigen Rescherschen und einigen Internet Tipps, wo es hieß: Mehl mit einem höherem Glutenanteil (z.B. Mantobiata Mehl) zu verwenden, ging ich es, also nochmals an.

Da ich nicht solch ein Mehl mit einem hohem Glutenanteil zu Hause hatte (zurzeit habe) nahm ich etwas Dinkelmehl.

 

Im Großen und Ganzen bin ich recht zufrieden, mit dem Ergebnis, aber am Aussehen kann noch etwas gearbeitet werden, finde ich.

 

Hier das Rezept vom 2. Versuch:

 

 

Vorteig

 

200 g Weizenmehl Type 550

2 g Frischhefe

180 g Wasser

 

Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verrühren (Schüssel abdecken) und bei Raumtemperatur (ca. 21°C) über Nacht mindestens 18 Std. stehen lassen.

 

 

Hauptteig

 

200 g Weizenmehl Type 550

100 g Dinkelmehl Type 812

17 g Öl ( ca. 3 Essl.)

10 g Salz

18 g Frischhefe

15 Zucker

10 g Backmittel Rösch (kein muss – Alternativ: Backmalz)

170g lauwarmes Wasser

Vorteig, gesamte Menge

 

Für das Wasser

 

½ Teel. Natron

1 Teel. hellen Zuckersirup ( Alternativ: Honig)

 

 

Alle Zutaten in der Küchenmaschine (Handrührgerät oder per Hand) 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig in eine leicht bemehlte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und 20 Minuten bei Raumtemperatur (empfohlen 25°C) anspringen lassen. Nach dem 1. gehen den Teig in der Schüssel 5 Minuten übereinander falten. Schüssel wieder abdecken, weitere 30 Minuten ruhen lassen, bis der Teig gut aufgegangen ist.

 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten (damit Luft entweicht), ca. 80 g schwere Teigstücke abstechen und rund wirken. Teiglinge auf ein bemehltes Backblech setzen, mit einer Plastiktüte abdecken und 30 Minuten aufgehen lassen.

 

In einem großem Kochtopf Wasser zum Kochen bringen, Natron und Zuckersirup einrühren. Die fertig aufgegangen Teiglinge mit einem Loch versehen, dazu mit einem bemehlten Finger in der Mitte ein Loch bohren und leicht weitern.

 

Die Bagel Teiglinge in das Kochende Wasser geben und pro Seite 50 Sekunden im sprudelnden Wasser lassen. Die "gekochten" Bagels auf einem Küchengitter gut abtropfen lassen.

 

Nach belieben mit Sesam, Mohn, Leinsamen usw. bestreuen (siehe Video).

 

Im vorgeheitzem Backofen bei 200°C 15 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

Anmerkung Kathrin: Die Bagels haben eine leicht knusprige Kruste durch das Backmittel Rösch bekommen, die Krume ist mittelporig. Durch den Vorteig haben die Bagel einen kräftigen Geschmack bekommen. Lassen sich auch wunderbar einfreiren, und wieder aufbacken.

 

 

Print Friendly and PDF

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Mittwoch, 15 September 2010 10:44)

    Hallo Kathrin,

    Deine Bagels sehen doch gut aus, was hast du denn da wieder zum meckern!!

    Werden zum Wochenende nachgemacht. Danke für das tolle Video !

    Peterchen



L E C K E R T I P P S

 FooDLover, Mama von zwei Mädchen, Tee, Gewürz und😌Küchengerät verrückt!

[wer mehr wissen möchte...]


   ! Lade Dir die LECKERTIPPS App herunter !

 

  • die App ist kostenlos.
  • Einfache Übersicht auf alle Rezepte auf dem Handy und Tablet.
  • Sei immer auf dem Laufenden!

 

Viele Spaß wünsche ich Euch - Eure Kathrin

                                    Social Media

LT bei Twitter
Bloglovin` folge deinen Lieblings-Blogs!
Abo??? Klar hier ...
Kathrin macht bei Pinterest mit. Komm doch auch!