Schneller Apfelkuchen, wie wir ihn mögen

Es gibt nach langer Zeit wieder Kuchen :)

 

Tatkräftig hat mich mäxxchen dabei unterstützt. Selbstverständlich könnt ihr den Kuchen auch mit euren normalen Küchenmaschinen zubereiten.

 

                                        Es gibt heute einen leckeren Apfelkuchen mit Streusel.

Ihr benötigt für 1 Springform ø 26cm  :

 

Teig: 

115 g Margarine

160 g Roh-rohrzucker

1 Päck. Vanillezucker 

Prise Salz

2 Eier, M

200 g Dinkelmehl 1050*

2 TL Backpulver 

1 EL Crème fraîche, es kann ruhig ein gut gemeinter Esslöffel sein 

 

Topping:

2 - 3 große Äpfel

 

·Streusel

50 g Butter oder Margarine, weich 

100 g Roh-rohrzucker

100 g Dinkelmehl 630*

1/4 TL Backpulver

Springform  vorbereiten. Ich habe meine Auflaufform verwendet - zur Grösse kann ich 

leider nichts sagen... 


Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.


Äpfel vorbereiten und in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 4 zerkeinern. Äpfel in zwei Etappen zerkleinern. Wer die Apfelstücke größer mag nimmt Stufe 3, ausprobieren. 

Umfüllen und den Mixtopf ausspülen.


Streusel:

Butter, Zucker und Mehl in den Mixtopf geben 10 Sek./ Stufe 4 vermischen. 

Gegebenenfalls diesen Vorgang nochmal wiederholen,bis es Streusel geworden sind ;)

Streusel Umfüllen und beiseite stellen. 


Fett und Zucker in den Mixtopf geben und 40 Sek. / Stufe 4 cremig rühren.


Eier zufügen und 30 Sek./ Stufe 5 verrühren.

Mit einem Spatel alles vom Rand runterschieben.


Mehl,Backpulver und Salz hinzufügen 20 Sek./Stufe 4 vermengen.

Eventuell wiederholen.. 


Alles vom Rand runterschieben.

Creme Fraiche hinzufügen und nochmal 20 Sek. / Stufe 4 verrühren.


 ! Sollte der Teig euch etwas zu fest/dick sein, einfach 2 EL Milch unterrühren- siehe Creme Fraiche.




Teig in die Backform geben und gleichmäßig verteilen. Zerkleinerte Äpfel über den Teig verteilen zum Schluss die Streusel darüber geben. 

Wer mag gibt zum Schluss noch etwas Zimt darüber. 


Im Ofen ca. 60 Minuten zwischen 190°C - 200° backen- Stäbchenbrobe machen. 


*Es kann auch Weizenmehl verwendet werden.