Schokoladenmousse (ohne tierisches Eiweiß)


Hallo Ihr lieben ...

ehrlich gesagt war ich skeptisch, ob es wirklich möglich ist, ein richtig leckeres Schokoladenmousse zuzaubern, das nicht den Hosenknopf sprengt und man nicht gleich nach dem zweiten Löffel proppenvoll ist. Aber siehe da, es war super einfach und war innerhalb weniger Minuten fertig. Und am Wichtigsten: Es schmeckt einfach nur himmlisch und man kann einiges an Kalorien sparen !

Schokoladenmouss - köstlich auch OHNE Sahne ;o)


Titel: Schokoladenmousse
Kategorien: Dessert
Menge: ca. 3 Personen

Zutaten:

200 g   Seidentofu (gibt es in Bioläden)
100 g   dunkle Schokolade ca.  50%
150 ml  Sojasahne (natur und aufschlagbar muss diese sein, siehe Packung)
1 Pck.   Vanillezucker
1 Pck.   Sahnesteif
20 g    Rohrzucker

 

 

Und so geht´s ...

Schokolade grob hacken. In einer Metallschüssel über dem Wasserbad schmelzen.

Nach dem Schmelzen beiseite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sojasahne mit Vanillezucker und Sahnesteif mit einem Rührgerät gut aufschlagen, bis sie ein luftiges und festes Volumen hat.

Seidentofu und Rohrzucker mit dem Pürierstab gut mixen, bis er cremig wird. Die Seidentofucreme in die Schokolade rühren.

Am besten mit dem Pürierstab arbeiten, so dass die Schokolade sich schnell und gleichmäßig verteilt. Im Anschluss die Sojasahne mit dem Schneebesen vorsichtig unter die Schokolade heben.


Mousse in eine Schüssel oder in Portionsgläser füllen, mit Klarsichtfolie abdecken und für mindestens zwei Stunden kühlen.

Zum Servieren mit Schokoladenraspeln bestreuen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0